A96-Leutkirch – Unfall fordert zwei Schwer- und drei Leichtverletzte

14-01-2014_ostallgaeu_oberguenszburg_st2055_schneeglaette_unfall_feuerwehr_poeppel_new-facts-eu20140114_0005Sachschaden von rund 18.000 Euro und fünf Verletzte ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, 27.12.2014, gegen 23.40 Uhr, auf der BAB A96, zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch-West, auf Höhe Airach ereignete.

Eine 56-jährige Lenkerin eines BMW kam nach den bisherigen Feststellungen in Fahrtrichtung Lindau auf dem linken, schneebedeckten Fahrstreifen ins Schleudern und prallte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden, mit sieben Personen besetzten Opel. Dabei gerieten beide Fahrzeuge auf das rechte Bankett. Während der BMW zum Stehen kam, fuhr der Opel auf eine ansteigende Böschung, überschlug sich und blieb seitlich liegen. Dabei wurden drei Mitfahrer leicht und ein Mitfahrer schwer verletzt. Die Fahrerin des BMW erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Sämtliche Verletzte wurden durch die Rettungsdienste an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in Kliniken verbracht.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Leutkirch, Telefon 07561/8488-0, zu melden.