A96-Leutkirch – Nach Pkw-Überschlag von Sattelzug gerammt

A96-Leutkirch + 13.08.2013 + 13-1445

Glück im Unglück hatten zwei Insassen eines WV Polos nach einem Überschlag auf der BAB A 96 in der Nacht auf Dienstag, 13.08.2013. Bevor ihr Auto von einem Sattelzug frontal erfasst wurde, konnten sich beide noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

polizei 6Die 29 Jahre alte Lenkerin des VW Polos war mit ihrem 24-jährigen Beifahrer gegen 4.30 Uhr in Richtung Memmingen unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Leutkirch-Süd verlor die Frau bei starkem Regen und Aquaplaning die Kontrolle über das Auto und kam rechts von der Straße ab. An der angrenzenden Böschung überschlug sich der Wagen, wurde zurück auf die Autobahn geschleudert und kam schließlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Beide Fahrzeuginsassen zogen sich dabei mittelschwere Verletzungen zu, konnten sich aber noch selbständig aus ihrem Auto befreien und an den Fahrbahnrand begeben. Während es einem nachfolgenden Autofahrer kurz darauf gerade noch gelang, dem unbeleuchteten Unfallwagen auszuweichen, konnte ein Sattelzugfahrer eine Kollision nicht mehr verhindern.

Der Mann erfasste den VW Polo in voller Fahrt und schleuderte diesen rund 80 Meter weiter in den Straßengraben. Der Sattelzugfahrer blieb dabei unverletzt. Am Laster entstand durch den Aufprall ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro, am VW Polo Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste der rechte Fahrstreifen in Richtung Memmingen gesperrt werden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es dabei jedoch nicht.  


Anzeige