A96-Kohlbergtunnel – Glatteiskarambolage im Tunnel – sechs Verletzte

A96-Kohlbergtunnel + 26.03.2013 + 13-0544

26-03-2013 bab-a96 kohlbergtunnel lkw pkw-karambolge pöppel new-facts-eu20130326 titel

Eine Karambolage im Kohlbergtunnel auf der BAB A96 zwischen den Anschlussstellen Stetten und Erkheim, Lkrs. Unterallgäu, sorgte Dienstag Nachmittag, 26.03.2013, für erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Kurz vor 16.30 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall im Kohlbergtunnel mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Witterungsbedingt kam es im Bereich der Unfallstelle zu Glatteisbildung. Ein Sattelzug kam hierdurch ins Schleudern, prallte zunächst gegen die linke Tunnelwand und blieb im weiteren Verlauf auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Die Fahrer zweier nachfolgenden Sattelzüge verloren bei dem Versuch zu bremsen bzw. auszuweichen ebenfalls die Kontrolle über ihre Fahrzeuge, die sich in Folge ineinander verkeilten. In die bestehende Unfallstelle prallten drei nachfolgende Pkw. Bei einem dieser Pkw löste sich hierdurch ein Anhänger, der gegen ein viertes, bisher nicht beteiligtes Fahrzeug prallte. Bei dem Unfall wurden mindestens sechs Personen leicht verletzt. Da sowohl bei einer Zugmaschine und bei einigen der Pkw von Totalschaden auszugehen ist, wird die Schadenshöhe aktuell auf mindestens 300.000 Euro geschätzt. Die A96 in Fahrtrichtung Lindau war durch den Unfall komplett blockiert.

Im Einsatz waren zahlreiche Rettungswagen, ein Notarzt, ein Einsatzleiter Rettungsdienst, die SEG-Betreuung, die Feuerwehr Mindelheim und Erkheim und Kreisbrandinspektor Leo Krywult.
Der Verkehr auf der A96 in südliche Richtung wird derzeit bei der Anschlussstelle Stetten ausgeleitet. Gegen 17.45 Uhr konnte ein Fahrstreifen geräumt werden, so dass die Fahrzeuge, die sich zwischen der Unfallstelle und der Anschlussstelle Stetten gestaut haben, ihre Fahrt fortsetzen können. Im Anschluss wird es aufgrund der noch erforderlichen aufwendigen Bergung zu einer erneuten Sperrung der Fahrbahn in Richtung Lindau kommen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es mindestens bis 22 Uhr dauern wird, bis die A96 in dem Bereich der Unfallstell wieder störungsfrei befahrbar sein wird.


[maxgallery name=“13-0544/gallerie3{/gallery}



Anzeige