A96-Erkheim – Frau fährt mit Pkw auf Lkw auf – Richtungsfahrbahn zwei Stunden gesperrt

20-03-15_A96_Tüerkheim_Mindelheim_Unfall_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0004

Symbolbild

Gegen 06:00 Uhr ereignete sich am Montagmorgen, 06.03.2017, auf der BAB A96, in Fahrtrichtung Lindau, zwischen den Anschlussstellen Erkheim und Holzgünz, ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr eine Pkw-Fahrerin aus ungeklärter Ursache auf dem linken Fahrstreifen einem Lkw auf. Die 34-jährige Fahrerin verlor nach dem Aufprall die Kontrolle über ihren Pkw und schleuderte in die rechte Schutzplanke, bevor der Pkw quer und mittig zur Fahrbahn zum Stillstand kam. Hierbei wurde die 34-Jährige schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.
Der Lkw und der Pkw waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Neben dem Sachschaden von ca. 30.000 Euro an beiden Fahrzeugen wurde ein Teil der Schutzplanke beschädigt. Die A96 blieb aufgrund der Unfallaufnahme und Bergung für ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Der sich bildende Rückstau wurde von der Feuerwehr Mindelheim abgesichert. Der Verkehr konnte zeitweise über den Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.
Probleme bekam jedoch der herbeigerufene Pannendienst, da er nur verzögert zur Unfallstelle gelangte. Eine Bildung der Rettungsgasse war teilweise fast, bzw. gar nicht vorhanden.