A96-Erkheim – Acht Verletzte, drei schwer bei Verkehrsunfall

A96-Erkheim + 16.12.2013 + 13-2240

16-12-2013 bab-a96 erkheim schwerer-unfall zahlreiche-verletzte feuerwehr-erkheim poeppel new-facts-eu20131216 titel

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag Morgen, 16.12.2013, kurz nach 7.00 Uhr, auf der BAB A96, auf Höhe der Anschlussstelle Erkheim, in Fahrtrichtung München.

Auf der BAB A96 in Fahrtrichtung München fuhr ein mit acht Personen besetzter Kleinbus aus ungeklärter Ursache auf einen ordnungsgemäß fahrenden Pkw auf. Dieser Pkw, besetzt mit einem 57-jährigen Fahrer kam ins Schleudern, ein nachfolgender 31-jähriger Autofahrer konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf diesen Pkw auf. Ein ebenfalls in Fahrtrichtung München fahrender Lkw kollidierte anschließend noch leicht mit einem der Pkw. Bei dem Unfall wurden insgesamt acht Personen verletzt. Sie wurden vor Ort erstversorgt und dann in verschiedene Kliniken eingeliefert. Drei der Verletzten erlitten schwere Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Die BAB A96 war für ca. zwei Stunden gesperrt, es wurde ab der Anschlussstelle Erkheim umgeleitet.

Ein Großaufgebot von Rettungskräften versorgten die Verunfallten. Notarzt, Rettungsdienst und die Feuerwehr Erkheim waren im Einsatz.

 

 

Anmerkung. Im Titelbild sitzt niemand mehr im Auto. Ein Polizist holt gerade die Handtasche aus dem Fahrzeug.

 

Anzeige