A96-Buxheim – 200 000 Euro Schaden nach Unfall mit Ferrari – kilomterlange Staus

IMG_3114

Dienstagmittag, 25.10.2016, befuhr ein 61-Jähriger mit einem Ferrari die BAB A96 in Richtung München auf der linken Spur. Kurz nach dem Parkplatz Buxheimer Wald beschleunigte er auf nasser bzw. feuchter Fahrbahn seinen Wagen derart, dass das Heck ausbrach und der Wagen ins Schleudern kam. Er schleuderte zunächst in die Mittelschutzplanke, dann weiter über beide Fahrspuren. Es kam zum Zusammenstoß mit dem nachfolgenden Audi einer 72-jährigen Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen.
Durch herumfliegende Fahrzeugteile waren beide Richtungsfahrbahnen betroffen. Die Bergung und Reinigung dauerte knapp drei Stunden, in beide Richtungen bildeten sich kilometerlange Staus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 200.000 Euro. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. 25 Felder Schutzplanke sind kaputt. Herumfliegende Teile beschädigten zwei weitere Pkw. Im Ferrari blieben die beiden männlichen Insassen unverletzt, die Audi-Fahrerin und deren 73-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.