A96-Bad Wörishofen – Karambolage mit fünf Pkw – Autobahn gesperrt

A96-Bad Wörishofen - Zahlreiche Verletzte nach Karambolage auf der Autobahn

Foto: Pöppel

Am Dienstag Abend, 16.12.2014, gegen 17.20 Uhr, kam es auf der BAB A96 zwischen den Anschlussstellen Buchloe und Bad Wörishofen zu einer Karambolage.

Der Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle war bereits durch mehrere Fahrzeuge vollständig belegt, als zwei weitere Fahrzeuge ebenfalls dort abfahren wollten. Das erste der beiden Fahrzeuge (02) musste dazu auf dem rechten Fahrstreifen anhalten und schaltete dazu die Warnblinkanlage ein. Das zweite Fahrzeug (01) erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das haltende Fahrzeug (02) auf. Dadurch wurde das haltende Fahrzeug (02) auf das letzte wartende Fahrzeug (04) auf dem Verzögerungsstreifen geschleudert. Der Auffahrer (01) selber stand noch auf der rechten Fahrspur und wurde dort von einem weiteren nachfolgenden Fahrzeug (03) getroffen. Dieses Fahrzeug (03) wurde beim Aufprall nach links abgelenkt, wo es ein dort befindliches weiteres Fahrzeug (05) streifte. Dieses (05) streifte anschließend an der Mittelleitplanke entlang und beschädigte dort 3 Felder.

Die fünf Fahrzeuge waren mit insgesamt acht Personen besetzt. Alle Insassen wurden dabei leicht bis mittelschwer verletzt. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehren Buchloe und Türkheim leuchteten die Unfallstelle aus, kümmerten sich gemeinsam mit dem Rettungsdienst um die Patientenversorgung. Die Höhe des entstandenen Sachschaden dürfte bei knapp 100.000 Euro liegen. Die Autobahnpolizei Memmingen hat die Unfallaufnahme durchgeführt.