A96 – Bad Wörishofen – Buchloe – Lkw muss Vollbremsung einleiten – Pkw kracht in Heck des Anhängers

20170110_A96_Woerishofen_Buchloe_Wertach-Parkplatz_Unfall_Lkw-Pkw-Feuerwehr_Poeppel_0007

Foto: Pöppel

Ein tragischer Verkehrsunfall auf der BAB A96 bei Bad Wörishofen sorgte am Dienstagmorgen, 10.01.2017, zu einen Sperrung der Richtungsfahrbahn nach München.

Nach ersten Informationen ist eine Person vom angrenzenden Parktplatz Wertachtal auf die Fahrbahn gesprungen. Ein Lkw-Fahrer erkannte die Situation und leitete eine Vollbremsung ein, er erfasste die Person aber noch mit der rechten Fahrzeugseite. Ein nachfolgender Pkw-Lenker erkannte die Vollbremsung zu spät und krachte ungebremst in den Anhänger des Lkw-Gespann und hob diesen an. Der Fahrer wurde schwerst verletzt (mittlerweile verstorben) und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, musste von den Feuerwehren Türkheim, Bad Wörishofen und Buchloe mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Er wurde ebenso wie die zweite Person mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Anhänger musste von der Feuerwehr gesichert werden, da er drohte umzustürzen.
Die Autobahn in Richtung München dürfte mehrere Stunden gesperrt bleiben. Eine entsprechende Umleitung wurde durch die Autobahnstraßenmeisterei Mindelheim eingerichtet.