A96-Aitrach – Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Lkrs. Ravensburg/Aitrach + 04.10.2013 + 13-1768

01-06-2013 bab-a7 unfall mmotorrad schwerverletzt rettungsdienst christoph-17 poeppel new-facts-eu20130601 0017Zu einem folgeschweren Verkehrsunfall kam es am Freitag, 04.10.2013, gegen 17.20 Uhr, auf der BAB A96 im Bereich der Anschlussstelle Aitrach, Lkrs. Ravensbrug. Eine 56-jährige Renault-Lenkerin fuhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Memmingen und wollte einen vor ihr fahrenden Sattelzug überholen.

Möglicherweise ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, scherte sie nach links aus, um den Sattelzug zu überholen. Hierbei hatte sie den mit hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 50-jährigen Audi-Lenker übersehen.

Trotz einer Vollbremsung und einer Blockierspur von ca. 65 Metern Länge krachte der Audi in das Heck des überholenden Renault. Beide Fahrzeuge schleuderten gegen die Mittelleitplanke, wo der Audi nach weiteren 25 Metern zum Stehen kam. Der Renault wurde von der Leitplanke abgewiesen und prallte noch gegen das Heck des Sattelzuges.

01-06-2013 bab-a7 unfall mmotorrad schwerverletzt rettungsdienst christoph-17 poeppel new-facts-eu20130601 0022Am Renault Twingo entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Ebenfalls Totalschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro entstand am Audi  A6. Der Schaden an der Sattelzugmaschine wird auf etwa 500 Euro geschätzt. An der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Die 56-jährige Fahrerin im Renault Twingo wurde schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen eingeliefert. Ihr 59-jähriger Beifahrer wurde ebenfalls schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ ins Klinikum nach Kempten geflogen.

Zur Versorgung und Bergung des schwer verletzten Beifahrers landete der Rettungshubschrauber auf der Autobahn, weshalb die BAB A96 kurzfristig komplett gesperrt werden musste.


Anzeige