A96-Aitrach – Schwerverletzte nach Auffahrunfall

IMG_6076

Foto: Pöppel

Zwischen den Anschlussstellen Aitrach und Memmingen kam es am Freitag Nachmittag, 27.06.2014, auf der BAB A96 in Fahrtrichtung München zu zwei Auffahrunfällen.

Kurz nach 14 Uhr war ein Kastenwagen auf dem linken Fahrstreifen der A96 unterwegs. Verkehrsbedingt musste der Fahrzeugführer seine Geschwindigkeit reduzieren. In der Folge fuhr ein Audi auf den Kastenwagen sowie ein Skoda auf den Audi auf. Während die Insassen des Skoda und des Kastenwagen nach ersten Informationen unverletzt blieben wurde der Fahrer des Audi in seinem Pkw eingeklemmt. Der Mann musste von der Feuerwehr aus seinem komplett zerstörten Fahrzeug geborgen werden. Er wurde ebenso wie seine schwangere Beifahrerin vom Rettungsdienst versorgt. Beide Personen wurden/werden vom Rettungsdienst zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Schwere der Verletzungen liegen derzeit noch nicht vor.

In der Folge von diesem Unfall kam es zu einem Rückstau. In diesem Stau kam es in einem Abstand von zwei Kilometern zur ersten Unfallstelle zu einem weiteren Auffahrunfall. Hierbei fuhr eine Fahrzeugführerin aus der Schweiz auf einen Mercedes auf. Als Folge von dem Aufprall begann das Fahrzeug der Schweizerin zu brennen und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Bei den beiden Unfällen entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von 80.000 Euro. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung München ist derzeit vollständig gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Aitrach abgeleitet.

 

Anzeige