A96 – Aitrach – Aichstetten – Silo-Lkw durchbricht Leitplanke nach Reifenplatzer und kollidiert mit Mercedes

20161227_A96_Aitrach_Aichstetten_Lkw-Unfall_Feuerwehr_Poeppel_0005

Foto: Pöppel

Zwei verletzte Personen und ungefähr 100.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagabend, 27.12.2016, gegen 17.20 Uhr, auf der BAB A96 ereignete.

Ein 55-jähriger Lenker eines Sattelzuges befuhr die A96 aus Richtung Memmingen kommend in Fahrtrichtung Lindau. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es kurz nach der Anschlussstelle Aitrach am linken Vorderreifen der Sattelzugmaschine zu einem Reifenplatzer. Dadurch kam der Sattelzug ins Schleudern und in der Folge auf die linke Fahrspur. Dort war der 51 Jahre alte Fahrer eines Mercedes Benz gerade im Begriff, den Sattelzug zu überholen. Es kam zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge. Dadurch wurde der Pkw über die Mittelleitplanke geschleudert. Der Mercedes Benz kam erst an der gegenüberliegenden seitlichen Schutzplanke auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand. Während der Mercedes-Fahrer nur leicht verletzt wurde, erlitt die 52-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen. Beide mussten zur weiteren Behandlung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Lenker der Sattelzugmaschine wurde durch den Unfall nicht verletzt. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde ein Audi, der in Richtung Memmingen unterwegs war, beschädigt.

Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Memmingen unter Einrichtung einer Ableitung durch die Autobahnmeisterei Wangen voll gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Lindau wurde einspurig am Unfallort vorbeigeleitet. Derzeit laufen die Bergungsarbeiten, unterstützt durch die Feuerwehren Aitrach und Aichstetten. Die Behinderungen dauerten bis 23.30 Uhr an.