A8 – Ulm – Lkw brennt im Lämmerbuckeltunnel – Löscharbeiten bei Minus 20 Grad

LKW Brand A8 Lämmerbuckeltunnel

Foto: Zwiebler

Am Dienstabend, 27.02.2018, gegen 22.15 Uhr, schlug im Lämmerbuckeltunnel auf der BAB A8 bei Ulm die automatische Brandmeldeanlage (BMA) an und gab in der Integrierten Leitstelle Ulm Alarm. Ein brennender Lkw stand im Tunnel, so zeigte es die Kamera in der Verkehrseinsatzleitzentrale. Umgehend wurden rund 30 Fahrzeuge der umliegenden Feuerwehren und mehrere Kräfte des Rettungsdienstes alarmiert. Beim Eintreffen vor Ort brannte der Lkw im vorderen Bereich. Unter Atemschutz betraten die Einsatzkräfte den Tunnel und begannen umgehend mit den Löscharbeiten. Aufgrund der Außentemperatur von knapp Minus 20 Grad Celcius und der laufenden Gebläse im Tunnel kamen die Einsatzkräfte sich vor wie in der Antarktis, so der Feuerwehr Einsatzleiter. Das Löschwasser wurde sofort zu Eis und die Straßenoberfläche verwandelte sich in eine Eisbahn. Trotz mehrfachen abstreuen der Brandstelle tat sich das Salz schwer das Eis zu lösen. Der Tunnel musste mehrere Stunden gesperrt bleiben.

 

Foto: Zwiebler