A8-Ulm-Dornstadt – Schwerer Verkehrsunfall – italienische Familie schwerst verletzt

A8-Ulm-Dornstadt + 03.09.2013 + 13-1568

03-09-2013 bab-a8 ulm dornstadt unfall feuerwehr-ulm zwiebler new-facts-eu20130903 titel

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag, 03.09.2013, gegen 19.10 Uhr, auf der BAB 8 im Bereich der Anschlussstelle Ulm-West.

Die 36-jährige Fahrerin eines mit einer fünfköpfigen Familie aus Italien besetzten Mazda bemerkte offensichtlich aufgrund der tiefstehenden Sonne zu spät den vor ihm stockenden bzw. stauenden Verkehr in Richtung Stuttgart und fuhr nahezu ungebremst  auf einen, auf der linken Spur stehenden VW auf. Durch den Aufprall hob die Unfallverursacherin ab und prallte gegen den Anhänger eines Lkw auf der rechten Spur.

Durch den Zusammenstoß wurden die Fahrerin, ihr Beifahrer sowie die acht, 12, und 16 Jahre alten Kinder zum Teil so schwer verletzt, dass durch den eingesetzten Notarzt noch am Unfallort Reanimationsmaßnahmen durchgeführt werden mussten und eines der Kinder mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ in eine Klinik geflogen werden musste.

Zur Bergung und Versorgung der Verletzten waren die Feuerwehren Dornstadt und Ulm mit fast 30 Mann sowie etwa zehn Angehörigen der Rettungsdienste im Einsatz.

Der Sachschaden wird auf  45.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Autobahn bis 21.00 Uhr mehrfach kurzzeitig komplett gesperrt und der Verkehr über die Parallelfahrbahn bzw. ausgeschilderte Umleitungsstrecken geführt werden. Hierdurch bildete sich ein Rückstau von bis zu sieben Kilometern. Gaffer sorgten in der Gegenrichtung für einen Rückstau von bis zu fünf Kilometern.

 

Foto: Zwiebler


Anzeige