A8 – Leipheim – Polizei kontrolliert Gefahrguttransporte – immer wieder Mängel

26-09-2014-a7-woringen-groenenbach-gefahrgut-tanklastzug-unfall-umpumpen-bergung-feuerwehr-poeppel-new-facts-eu (41)

Foto: Pöppel/Symbolbild

Bei einer Gefahrgutkontrolle der Gefahrguttruppe der Autobahnpolizei Memmingen am Mittwoch, 07.03.2018, auf der BAB A8, Rastanlage in Leipheim, wurden bei zwei Transporten Verstöße festgestellt. Bei einem mit Baumaschinen, Zementsäcken und Säurefässer beladenem holländischem Sattelzug war die Kennzeichnung der Gefahrgutverpackung mangelhaft ausgeführt. Eine Anzeige gegen den Verpacker wurde an das Bundesamt für Güterverkehr weitergegeben. Der Fahrer eines litauischen Sattelzuges, welcher mit verschiedenen Gefahrgütern beladen war, konnte keine schriftlichen Weisungen (erforderliche Maßnahmen bei Unfall oder Notfall) vorlegen. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 175 Euro vor Ort an die Polizeibeamten bezahlen.