A8-Leipheim – Nach Unfallflucht mit schweren Folgen wird roter Audi gesucht

Polizeifoto

Polizeifoto

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch Abend, 14.05.2014, kurz nach 21 Uhr, auf der BAB A8 zwischen Günzburg und Leipheim. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang einen roten Audi A8.

Ausgelöst haben dürfte den Unfall der Fahrer des roten Audi A 8, welcher auf Höhe der Tank- und Rastanlage Leipheim, in Richtung Stuttgart fahrend, einem Kleinwagen sehr dicht auffuhr.
Nach Zeugenangaben war der Audi mit sehr hoher Geschwindigkeit auf dem linken der drei Fahrstreifen gefahren, schloss auf den roten Fiat Punto sehr dicht auf und bedrängte dessen Fahrerin mit der Lichthupe.

Diese dürfte sich erschrocken haben, lenkte nach rechts und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug rutschte über alle Fahrstreifen und kam nach rechts von der Autobahn ab. Im Grünstreifen überschlug sich der Fiat mehrmals. Hierdurch wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen und blieb in der Wiese liegen.
Die 19-jährige Fahrerin und ihr Beifahrer gleichen Alters wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahnpolizei Günzburg gibt den Gesamtschaden mit rund 10.000 Euro an. Zur Absicherung und Säuberung der Unfallstelle wurde die Feuerwehr Günzburg alarmiert. Das totalbeschädigte Auto musste abgeschleppt werden.


Der Fahrer des roten Audi A 8 hielt kurz nach der Unfallstelle auf dem Seitenstreifen an, setzte aber dann, ohne ausgestiegen zu sein, seine Fahrt in Richtung Stuttgart fort. Zu einer Berührung zwischen dem Audi und dem Fiat war es nicht gekommen.

Zur Klärung der Unfallflucht bittet die Autobahnpolizei Günzburg um Hinweise zu dem genannten roten Audi und dem Unfallhergang unter Telefon 08221/919-311.

Anzeige