A8 – Leipheim | BAG und Polizei ziehen manipulierten Lkw aus dem Verkehr

20161207_A96_Stetten_BAG-Kontrolle_Lkw_Poeppel_new-facts-eu_002_1

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Mittwoch, 10.10.2018, kontrollierten Beschäftigte des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) den 32-jährigen Fahrer eines Sattelzuges an der Rastanlage Leipheim auf der BAB A8.

Bei der Überprüfung der Lenkzeit und des Fahrtstreckenaufschriebes wurden Ungereimtheiten festgestellt. Unter Hinzuziehung der Beamten der Autobahnpolizei Günzburg konnte die Ursache entdeckt werden. Der Fahrer hatte zur Manipulation einen Magneten eingesetzt, damit täuschte er vor, dass er während der Fahrt Ruhezeiten einbrachte. Weiterhin wurde festgestellt, dass er einen Ad-Blue-Emulator verbaut hatte. Dadurch sparte sich der Unternehmer des Lkw den synthetischen Harnstoff zur Abgasreduzierung.

Der Sattelzug wurde sichergestellt. In einer Fachwerkstatt wurde das Fahrzeug in seinen ursprünglichen Zustand zurückgebaut. Gegen den Fahrer und dem Unternehmer wird jetzt ermittelt.