A8-Jettingen – Tödlicher Verkehrsunfall – 68-Jähriger erleidet Herzinfarkt

A8-Jettingen-Scheppach + 31.07.2012 + 12-1880

Am Dienstag, 31.07.2012, gegen 19.15 Uhr, ereignete sich auf der A 8 bei Jettingen-Scheppach, Lkrs. Günzburg, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verstarb.

Notarzt rettungswagen unfall new-facts-euDie Unfallstelle befand sich im Baustellenbereich mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h. Der 68-jährige Fahrer eines Pkw Toyota befuhr die linke Fahrspur in Richtung Stuttgart. Der Fahrer eines Pkw Nissan fuhr zum gleichen Zeitpunkt die rechte Fahrspur. Plötzlich geriet der Toyota-Fahrer teilweise auf die rechte Fahrspur und fuhr mit seiner Front auf den schräg vor ihm fahrenden PKW auf. Anschließend schleuderte der Pkw Nissan gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer des Toyota touchierte die am rechten Fahrbahnrand befindliche Metallgleitwand und fuhr ca. 25 Meter an dieser entlang.


Der verunfallte Toyota-Fahrer lag bewusstlos in seinem Fahrzeug und wurden von Ersthelfern geborgen. Vor Ort erfolgte die Reanimation, die von dem eintreffenden Notarzt fortgesetzt wurde. Der Mann verstarb jedoch noch an der Unfallstelle. Aufgrund erster Ermittlungen besteht die Vermutung, dass der 68-Jährige vermutlich einen Herzinfarkt erlitten hat und es deshalb zu dem Verkehrsunfall kam. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 40.000 Euro. Vor Ort waren auch die Feuerwehren von Burgau, Zusmarshausen und Adelsried, sowie die Autobahnmeisterei zur Unterstützung und Verkehrsregelung, im Einsatz.


Anzeige