A8 – Jettingen-Scheppach – Sechs Personen bei Verkehrsunfall verletzt

29-12-14_BY_A7-Memmingen-Woringen-Unfall-Schnee-Feuerwehr-poeppel-new-facts-eu0003

Symbolbild

Sechs leicht verletzte Personen und rund 50.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz zweier kurz aufeinanderfolgenden Verkehrsunfälle auf der BAB A8 zwischen den Anschlussstellen Burgau und Zusmarshausen am Donnerstagmittag, 28.12.2017.
Zunächst befuhr ein 43-Jähriger mit seinem Pkw den linken Fahrstreifen in Richtung München und kam im weiteren Verlauf aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanke und geriet durch den Anstoß zurück auf die Fahrbahn. Dort kollidierte der Pkw mit dem Fahrzeug eines 61-Jährigen. Die beiden Mitfahrerinnen des Unfallverursachers wurden, ebenso wie der 61-Jährige und seine Beifahrerin, leicht verletzt.
Kurze Zeit später ereignete sich aufgrund des entstehenden Rückstaus ein weiterer Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahranfänger reagierte am Stauende zu spät und fuhr auf den Pkw einer 26-Jährigen auf. Der Unfallverursacher wurde, wie auch die 26-Jährige und ihr Beifahrer, leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.
Zur Unfallaufnahme und zur Beseitigung von Betriebsstoffen musste die Fahrbahn in Richtung München für eine Stunde komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Burgau abgeleitet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Neben zahlreichen Rettungskräften war auch die Freiwillige Feuerwehr Burgau an der Unfallstelle eingesetzt.