A8 – Günzburg – Pferd springt aus Pferdeanhänger auf die Autobahn

A8 – Günzburg/Bubesheim | 10.02.2012 | 12-0367

blaulicht 4Ein 60-jähriger Audi-Fahrer transportierte sein Pferd ordnungsgemäß in einem Pferdeanhänger. Während des Transportes riss sich das Tier los und sprang über die Ladebordwand auf die Autobahn BAB A8. Nachfolgende Fahrzeuge mussten ausweichen. Ein 22-jähriger Opel-Fahrer kam hierbei ins Schleudern, rutschte in den Graben und kam dort zum Stehen. Das Pferd konnte durch einen nachfolgenden Pkw-Fahrer eingefangen und in Sicherheit gebracht werden. Vom Verlust des Tieres  hatte der Gespannfahrer zunächst nichts bemerkt. Als er es zuhause abladen wollte, stellte er jedoch fest, dass das Pferd nicht mehr im Anhänger war. Daraufhin wandte er sich an die Polizei und erfuhr den Aufenthaltsort seines Tieres.

Bei der anschließenden Abholung  und Verladung des Pferdes musste die Autobahn durch das THW Günzburg kurzzeitig komplett gesperrt werden.
Am Pferdeanhänger wurden keine technischen Mängel im Bereich der Ladebordwand festgestellt. Ein Fehlverhalten konnte dem Gespannfahrer nicht nachgewiesen werden. Bei dem Verkehrsunfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Am Opel-Omega entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Anzeige