A8 – Günzburg – Personenbeförderung der besonderen Art

A8 – Günzburg | 31.10.2011 | 11-1317

schleierfahndung2Einer Streife der Autobahnpolizei Günzburg fiel am vergangenen Montagnachmittag, 31.10.2011, auf der A 8 bei Günzburg ein Kleintransporter auf. Das Fahrzeug mit französischer Zulassung hatte auf seiner Ladefläche einen Pkw, ebenfalls mit französischer Zulassung, geladen. Die im Fahrzeug befindlichen drei rumänischen Staatsbürger hatten offensichtlich ihr Fahrzeug erheblich überladen. Deshalb wurde das Fahrzeug samt Ladung zu einer Waage gelotst. Außerdem war der Pkw mangelhaft gesichert. Vorne waren nur ein lockerer Spanngurt und eine Eisenkette angebracht. Am Heck des Fahrzeugs fehlte die Sicherung komplett. Die Wiegung ergab, dass der Kleintransporter samt Pkw um knapp 40 Prozent überladen war.

Als der Pkw abgeladen wurde, staunten die Beamten nicht schlecht. Die Ladung im Huckepackverkehr ergab, dass sich im aufgeladenen Fahrzeug der Rest der Großfamilie befand. Insgesamt waren es zehn Personen, darunter auch einige Kinder. Kindersitze und Sicherheitsgurte waren ebenfalls vorhanden bzw. angelegt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug aufgrund eines technischen Defekts einfach samt Insassen aufgeladen wurde. Um verkehrsrechtliche Vorschriften kümmerte man sich dabei jedoch nicht. Die Beamten stellten den Pkw sicher und verhinderten so die Weiterfahrt. Der Fahrer musste noch vor Ort eine Geldbuße bezahlen.

Anzeige