A8-Günzburg – Anhänger mit Gefahrgut beladen brennt

A8-Günzburg + 13.06.2013 + 13-1066           

13-06-2013 bab-a8 günzburg gefahrgut-lkw brand feuerwehr-günzburg start new-facts-eu20130613 titel

Am Donnerstagmorgen, 13.06.2013, gegen 3.00 Uhr, ging bei der Polizeieinsatzzentrale in Kempten die Meldung über einen brennenden Lkw mit Anhänger ein. Der Zug stand auf der BAB A8, in der Ausfahrt Günzburg, in Fahrtrichtung München. Unter der Ladung des Gespanns befanden sich rund zwei Tonnen Gefahrgut.

Einsatzkräfte der Polizei sperrten die BAB A8 in beiden Richtungen und leiteten die Verkehrsteilnehmer in Burgau, bzw. Leipheim von der Autobahn ab, ebenfalls wurde die B16 im Bereich der BAB gesperrt.

Gegen 3.40 Uhr gab es Seitens des Fachberaters „Gefahrgut“ der Kreisbrandinspektion Günzburg Entwarnung. Der Brand an der Achse des Anhängers war gelöscht und das Feuer hatte nicht auf die Ladung übergegriffen. So konnte gegen 4.00 Uhr die Autobahn und Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Ursache für den Brand dürfte ein technischer Defekt am Anhänger gewesen sein.

 

Foto: Zwiebler

 

Anzeige