A8 – Elchingen – Gestohlener Kleintransporter verunfallt – Fahrer flüchtig

A8 – Elchingen | 03.06.2012 | 12-1210

polizei gelbe einsatzjacke schriftzugZwischenzeitlich ermittelt werden konnte der Fahrer eines Kleintransporters, der am Sonntag Nachmittag, 03.06.2012, gegen 16.00 Uhr, am Autobahnkreuz Ulm/Elchingen einen Unfall verursacht hatte und danach zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete. Der Mann war aus Richtung Würzburg gekommen und fuhr am Autobahnkreuz ab, um auf die A 8 Richtung München zu wechseln. In der Rechtskurve kam der Transporter ins Schleudern, überfuhr mehrere Verkehrszeichen und Leitpfosten bevor der Wagen in der abschüssigen Grünfläche zum Stehen kam. Der Unfallverursacher ließ seinen Lieferwagen zurück und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Grund der Flucht konnte schnell ermittelt werden. Der Halter des Fahrzeugs erstattete fast gleichzeitig Anzeige wegen Diebstahl bei einer Polizeidienststelle in Esslingen.

Am Autobahnkreuz beteiligten sich mehrere Streifen der Polizei, ein Diensthundeführer, ein Polizeihubschrauber, sowie Kräfte des Rettungsdienstes und des THW, bei der Suche nach dem Unfallfahrer. Der Flüchtige, von dem eine Beschreibung vorlag, konnte jedoch nicht mehr aufgegriffen werden. Das Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt und zur Spurensicherung sichergestellt. Der Gesamtschaden beträgt rund 5.000 Euro. Die folgenden Ermittlungen der Autobahnpolizei Günzburg in Zusammenarbeit mit den Esslinger Kollegen führten bald zum Erfolg. Das Fahrzeug dürfte demnach ein ehemaliger Mitarbeiter der Halterfirma unberechtigt mitgenommen  und dann den Unfall am Autobahnkreuz verursacht haben. Bei dem Mann handelt es sich um einen 45-Jährigen aus Rumänien. Der Mann ist immer noch flüchtig und trug zuletzt eine dunkle Jacke und ein hellgraues Baseballcap. Möglicherweise wurde er als Anhalter mitgenommen. Hinweise erbittet die Autobahnpolizei Günzburg unter Telefon 08221/919-311.

Anzeige