A8-Dornstadt – Lkw-Fahrer bei Unfall getötet – Stauende übersehen

Bei einem schweren Unfall auf der BAB A8 bei Ulm-Dornstadt wurde am Dienstag, 13.01.2015, ein Mensch getötet, ein weiterer verletzt.

 

BaWü-UlmWestA8 LKW-Unfall

Foto: Zwiebler

Wie die Polizei mitteilt, staute sich gegen 15.45 Uhr der Verkehr in Richtung Stuttgart vor einer Baustelle. In Höhe des Autobahnkreuzes Ulm-West passte ein Lkw-Fahrer offenbar nicht auf. Er fuhr auf einen Sattelzug auf und schob diesen auf einen Pkw und einen weiteren Lkw. Der Unfallverursacher wurde dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall verletzt, der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt rund 300.000 Euro.

Durch den Unfall waren die Fahrstreifen Richtung Stuttgart blockiert. Die Polizei leitete den Verkehr über die Abfahrt an der Unfallstelle vorbei. Dennoch staute sich der Verkehr auf mehrere Kilometer zurück.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ulm wurde ein Unfallanalytiker in die Unfallermittlungen eingeschaltet.

Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten, die Feuerwehren Ulm und Dornstadt mit 33 Mann im Einsatz.

 

Foto: Zwiebler