A8-Burgau– Querliegender Lkw sorgt für kilometerlange Staus

A8-Burgau + 09.08.2013 + 13-1422

09-08-2013 bab-a8 burgau zusamarshausen lkw-umgestuerzt vollsperrung zwiebler titel

Ein umgestürzter Lkw sorgt seit Freitagmittag, 09.08.2013, für massive Behinderungen auf der A8.

Ein 46-jähriger Fahrer eines Sattelzuges war gegen 11.30 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Zusmarshausen und Burgau geriet der Sattelzug aus bisher ungeklärter Ursache im Bereich einer Baustellenverschwenkung ins Schlingern. Der Sattelzug prallte gegen die provisorische Trennung der beiden Fahrbahnen und verschob diese auf einer Länge von ca. 200 m in die Farbahn die in Richtung München führt. Durch dieses Verschieben streiften zehn Pkw die Fahrbahnteilung und wurden beschädigt. Drei Fahrzeuginsassen wurden hierbei leicht verletzt. Bei dem Sattelzug löste sich der Auflieger von der Zugmaschine. Während die Zugmaschine nach rechts die Leitplanke durchbrach und in einem Graben zum Stillstand kam, rutschte der Auflieger auf der Autobahn weiter bis er umstürzte und seine aus losem Getreide bestehende Ladung über die gesamte Autobahn verteilte. Der 46-jährige Fahrer des Sattelzuges wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Aufgrund des Unfalls ist die A8 in beide Fahrtrichtungen vollständig gesperrt. Derzeit wird damit begonnen den Verkehr, der sich zwischen der Unfallstelle und den Anschlussstellen befindet, abzuleiten, damit im weiteren Verlauf mit der Bergung des Sattelzuges und der Reinigung der Fahrbahn begonnen werden kann. Aufgrund des Unfalls bei dem nach ersten Schätzungen ein Schaden von 200.000 Euro entstanden ist, wird mit Behinderungen bis in die Abendstunden gerechnet. Die Unfallaufnahme wurde von der APS Günzburg übernommen. Da die Ableitungsstrecken überlastet sind, wird empfohlen die A8 zwischen Ulm und Augsburg weiträumig zu umfahren.


Foto:Zwiebler


Anzeige