A8-Burgau – Muldenkipper bleibt an Eisenbahnbrücke hängen – Bahnstrecke Ulm – München 45 Minuten gesperrt

Foto: DB AG

Foto: DB AG

Bei Bauarbeiten auf der BAB A8 bei Burgau fuhr am Montag, 03.11.2014, gegen 11.15 Uhr, der Fahrer eines Lkw auf der Baustelle mit aufgeklappter Mulde gegen die Unterkonstruktion der Eisenbahnbrücke. Aufgrund dieses Vorfalles musste die Bahnstrecke zwischen Ulm und Augsburg in diesem Bereich gesperrt werden.

Die Sperrung dauerte ca. 45 Minuten. Durch den Notfallmanager der Deutschen Bahn AG wurde nach Begutachtung die Strecke wieder freigegeben. Am Muldenkipper entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 Euro. Der Sachschaden an der Eisenbahnbrücke muss noch ermittelt werden. Beamte der Autobahnpolizei Günzburg waren vor Ort und übernahmen die Sachbearbeitung.

Anzeige