A8-Burgau – Hund mit Warnweste treibt sich an der Autobahn herum

A8-Burgau + 09.11.2012 + 12-2664

Am Freitag, 09.11.2012, gegen 13.00 Uhr, meldete ein auf der BAB A8 Höhe der Anschlussstelle Burgau in Richtung Stuttgart fahrender Verkehrsteilnehmer eine kuriose Beobachtung.

polizeiauto-55Wie der Fahrzeuglenker per Notruf mitteilte, würde ein mit einer Warnweste bekleideter Hund neben der Fahrbahn umherlaufen. Der Mitteiler äußerte zudem, dass ihm nicht bekannt sei wie der Hund auf die Autobahn gekommen sei, geschweige denn wer dem Tier die Warnweste angezogen hätte.
Im Rahmen der Überprüfung des genannten Streckenabschnitts durch eine Streife der Günzburger Autobahnpolizei konnte der Hund nicht mehr festgestellt werden. Dieser hatte sich offensichtlich selbst wieder in Sicherheit gebracht und die Autobahn verlassen. Zu einer Gefährdung der Verkehrsteilnehmer kam es nach jetzigem Sachstand nicht.


Die ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei ergaben, dass in der Nähe der Autobahn eine Treibjagd durchgeführt wurde. Ob sich einer der dort eingesetzten Jagdhunde kurzfristig Richtung Autobahn entfernt hatte, konnte nicht abschließend geklärt werden.



Anzeige