A8 – AS Zusmarshausen – Sattelzug fährt in Sicherungsanhänger – Lkw-Fahrer eingeklemmt

A8 – AS Zusmarshausen | 20.10.2011 | 11-1217

Feuerwehr-NachteinsatzDonnerstagmorgen, 20.10.2011, gegen 00.05 Uhr, ereignete sich auf der BAB A 8, Fahrtrichtung Stuttgart, bei einer Nachtbaustelle ein folgenschwerer Unfall. Ein Sattelzug fuhr nahezu ungebremst, mit etwa 80 km/h auf ein Absicherungsfahrzeug mit Warnleitanhänger, sowie ein weiteres Fahrzeug auf.

Die Baustelle war ordnungsgemäß durch einen Absicherungs-Lkw mit Warnleitanhänger abgesichert und sollte den Verkehr vom rechten auf den linken Fahrstreifen umleiten.

Ein 57-jähriger Fahrer eines Sattelzuges, welcher 15 Tonnen Milch und Joghurt geladen hatte, übersah dieses und fuhr nahezu ungebremst in das Sicherungsfahrzeug. Durch den Aufprall wurde es nach vorne geschleudert und prallte auf ein weiteres Fahrzeug einer Sicherungsfirma. Dieses drehte sich bei dem Aufprall um 180 Grad und kam auf dem linken Fahrstreifen, entgegengesetzt zur Fahrbahn zum Stehen.

Das Führerhaus des Unfallverursachers wurde komplett zerstört. Der Fahrer musste von den Freiwilligen Feuerwehren Zusmarshausen und Adelsried aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Lenker des Absicherungsfahrzeuges wurde ebenfalls eingeklemmt. Der Unfallverursacher wurde schwerverletzt ins Zentralklinikum Augsburg verbracht, die beiden anderen Fahrzeugführer wurden leicht verletzt.

Die BAB A8, Richtung Stuttgart war zeitweise bis 8.00 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr, der sich bis zu 5 Kilometer aufstaute, wurde bei der Anschlussstelle Adelsried ausgeleitet. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 200.000 Euro.

Anzeige