A7-Woringen – Zwei Schwerverletzte nach Motorradunfall auf der Autobahn

04-07-2016_A7_Woringen_motorrad-Gespann_Unfall-Feuerwehr_Poeppel_0003

Foto: Pöppel

Am Montagnachmittag, 04.07.2016, gegen 17.20 Uhr, kam es auf der BAB A7, kurz nach der Anschlussstelle Woringen, in Fahrtrichtung Ulm, zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Personen verletzt worden sind.

Ein niederländisches Motorradgespann mit Anhänger kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Anhänger riß ab und blieb auf dem Standstreifen stehen, die Maschine flog in die Böschung und wurde vom Wildschutzzaun abgefangen. Kradfahrer und Sozius wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden mit dem Rettungswagen und Notarzt in die Klinik zur weiteren Versorgung gebracht. Ein mitgeführter Hund musste von einem Polizeihundeführer in eine Transportbox verbracht werden und dann zur weiteren Betreuung ins Tierheim gebracht werden.

Die Feuerwehr Woringen sperrte die Anschlussstelle Woringen in Richtung Ulm für den Verkehr. Die Fahrzeuge mussten einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.