A96/A7-Woringen – Hagelschauer führt zu zahlreichen Unfällen

A96/A7-Woringen + 12.04.2013 + 13-0875

faltsignal-unfall sw new-facts-eu poeppelAm späten Sonntagabend, 12.05.2013, ereigneten sich auf der BAB A 96 im Bereich Woringen innerhalb von wenigen Minuten insgesamt acht Verkehrsunfälle. Ursache war ein plötzlich niedergegangener starker Hagelschauer, welcher die Sicht stark beeinträchtigte und zudem die Fahrbahn gefährlich rutschig machte. Bei den insgesamt zehn beteiligten Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Glücklicherweise erlitten die Insassen nur leichte Verletzungen

Auch auf der Autobahn 96 zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Leutkirch Süd kam es innerhalb weniger Minuten zu mehreren Verkehrsunfällen. Sieben demolierte Fahrzeuge und Sachschäden in Höhe von insgesamt über 30.000 Euro sind die Folgen der Unfallserie. Sämtliche Kollisionen ereigneten sich in Fahrtrichtung Memmingen.

Zunächst geriet ein 19-jähriger Seatlenker gegen 18 Uhr bei einem Überholversuch ins Schleudern und prallte bei dichtem Verkehrsaufkommen noch gegen drei weitere Autos. Nahezu zeitgleich verlor auch ein 22 Jahre alter VW-Lenker die Fahrzeugbeherrschung und stieß gegen mehrere Leitpfosten sowie die Absperrung einer Baustelle. Einen 48 Jahre alten Motorradfahrer erwischte es nur rund 10 Minuten später. Der Mann stürzte auf der glatten Straße auf die Fahrbahn und rutschte auf das Bankett. Er überstand den Unfall unversehrt. Eine nachfolgende Autofahrerin hatte noch rechtzeitig ein Bremsmanöver einleiten und eine Kollision mit dem Mann vermeiden können, prallte aber gegen die Mittelleitplanke.


Anzeige