A7 – Vöhringen – Pkw-Lenker übersieht Stauende – drei Verletzte

2016_A96_Aitrach_Memmingen_Unfall_Stauauffahrer_RTH_Poeppel_new-facts-eu011

Foto: Pöppel / Symbolbild

Zu einem Auffahrunfall mit drei leicht verletzten Personen kam es am Freitagmorgen, 29.12.2017, auf der BAB A7, Höhe Vöhringen, in Fahrtrichtung Füssen. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer erkannte das Stauende spät, fuhr auf eine stehende Fahrzeugkolonne auf und schob drei weitere Fahrzeuge aufeinander. Drei Personen im Alter von zehn bis 31 Jahren wurden dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 20.000 Euro. Der linke Fahrstreifen war für die Unfallaufnahme gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen.