A7-Vöhringen – Mutmaßlichen Drogenhändler gestellt

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Fahndungsgespür zeigten die Lindauer Schleierfahnder, als am Dienstag, 18.11.2014, ein am Rasthof Vöhringen an der BAB A7 geparkter PKW ihre Aufmerksamkeit auf sich zog.
Auf Nachfrage gegen 21.30 Uhr kramte der 23-jährige Fahrer aus dem Landkreis Böblingen unter dem Fahrersitz ein ca. 25 Gramm schweres Päckchen mit Marihuana hervor und übergab es den Beamten. Bei der anschließenden genaueren Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges konnten noch weitere ähnliche Päckchen entdeckt werden. Mittels eines hinzugezogenen Rauschgift-Spürhundes fand man dann noch eine Kleinmenge Marihuana versteckt im Beifahrersitz.

Insgesamt wurden bei der Aktion über 100 Gramm Marihuana, sowie eine Kleinmenge Kokain und ein vierstelliger Bargeldbetrag sichergesellt. Der mutmaßliche Drogenhändler wurde vorläufig festgenommen.
In diesem Zusammenhang ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft die Durchsuchung von drei Wohnobjekten im Großraum Stuttgart an. Hierbei wurde zwar kein weiteres Rauschgift aufgefunden, dafür konnte aber ein weiterer dreistelliger Geldbetrag sichergestellt werden, bei dem es sich ebenfalls um Drogengeld handeln dürfte. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Anzeige