A7-Vöhringen – Brummi-Fahrer kracht in Sicherungsanhänger

A7-Vöhringen + 24.07.2013 + 13-1328

SicherungsanhangerHoher Sachschaden entstand bei einem Unfall in der Nacht von Dienstag,23.07.2013, auf Mittwoch, 24.07.2013, auf der BAB A 7 in Höhe der Anschlussstelle Vöhringen.

Wegen Fahrbahnausbesserungsarbeiten in Richtung Ulm war der rechte Fahrstreifen gesperrt und durch mehrere beleuchtete Sicherungsanhänger abgesichert worden. Weil ein 60-jähriger Brummifahrer kurz nicht aufgepasst hatte, krachte er in das Sicherungsgespann aus einem nicht besetzten Lkw und Anhänger. An dem Gespann dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Der 60-Jährige blieb unverletzt. Da an seinem Lkw Getriebeöl ausgelaufen war, musste die Autobahn gereinigt und daher für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden.

Der Gesamtschaden dürfte rund 110.000 Euro betragen.