A7 – Sulzberg – Zwei Leichtverletzte nach Unfall beim Überholen eines Sattelzuges

20170520_A7_Woringen_Groenenbach_Unfall_Feuerwehr_Poeppel_0014

Symbolbild

Verhältnismäßig glimpflich endete am Montagvormittag, 02.10.2017, gegen 10:20 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der BAB A7, zwischen der Anschlussstelle Oy-Mittelberg und dem Autobahndreieck Allgäu bei Sulzberg.

Um eine Sattelzugmaschine mit Auflieger zu überholen scherte ein 47-Jähriger, der in Richtung Würzburg unterwegs war, mit seinem Pkw nach links aus und missachtete dabei einen auf dem linken Fahrstreifen herannahenden Pkw eines 23-Jährigen. Der 23-Jährige versuchte nach links auszuweichen, touchierte die Mittelleitplanke und kollidierte dann mit dem Fahrzeug des Unfallverursachers. Durch diesen Zusammenstoß kam der 47-Jährige im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab und kippte mit dem Pkw auf die Beifahrerseite um. Das Fahrzeug des 23-Jährigen prallte gegen den Sattel Auflieger des Lkw.
Der 23-Jährige wurde, ebenso wie sein 18-jähriger Beifahrer, leicht verletzt und vor Ort ambulant behandelt. Ein 19-jähriger Mitfahrer blieb, ebenso wie der Unfallverursacher und der 25-jährige Lkw-Fahrer, unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.
Für Aufräumarbeiten musste die BAB A7 in Fahrtrichtung Würzburg für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Waltenhofen war mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort.