A7 – Rottachtalbrücke – Polizei erfolgreich bei Schwerpunktkontrolle

A7 – Rottachtalbrücke + 16.07.2012 + 12-1760

lkw-kontrolleAuf der A 7, in der Nähe der Rottachtalbrücke, errichtete die Schleierfahndung Pfronten am Montag, 16.07.2012, eine Kontrollstelle.

Mit Unterstützung der Fahndungsdienststelle in Lindau, der Polizeiinspektion, der Verkehrspolizeiinspektion und des Einsatzzuges aus Kempten sowie eines Hundeführers konnten Drogen-, Waffen- und ausländerrechtliche Delikte ermittelt werden. In einem Pkw, mit dem vier in Belgien wohnende Studenten auf der Fahrt in den Urlaub nach Italien waren, stellte sich schon beim Anhalten heraus, dass im Auto Marihuana geraucht wurde. Bei drei Fahrzeuginsassen wurden geringe Mengen von Marihuana in der Unterhose gefunden. Der Fahrer musste zur Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde den Studenten untersagt.


Drei der Pkw-Insassen mussten eine Sicherheitsleistung wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hinterlegen; der Pkw-Fahrer wird zudem nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt. Einen Verstoß gegen das Waffengesetz hatte ein 22-jähriger ungarischer Lkw-Fahrer begangen, der im Handschuhfach ein verbotenes Springmesser abgelegt hatte. Das Springmesser wurde sichergestellt. Ohne seinen Reisepass war ein 44 Jahre alter, in Italien wohnender, Albaner nach Deutschland eingereist. Er musste eine Sicherheitsleistung wegen unerlaubter Einreise hinterlegen.

Anzeige