A7-Nersingen – Lkw brennt auf Autobahn aus – Fahrer bleibt unverletzt

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler

Total ausgebrannt ist ein Lastwagen am Donnerstag Mittag, 07.05.2015, auf der BAB A7 in Höhe der Anschlussstelle Nersingen. Der 35-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Der Fahrer des 7,5-Tonner-Lkws bemerkte während der Fahrt in Richtung Würzburg einen Leistungsabfall und nahm Brandgeruch wahr. Er ließ das Fahrzeug in die Abfahrtspur rollen und rangierte auf den Seitenstreifen. Dort brannte das Führerhaus total aus, nachdem der 35-Jährige ausgestiegen war. Der Mann, welcher alleine im Laster unterwegs war, blieb unverletzt.

Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 15.000 EUR an. Der Lastwagen einer Firma aus dem Landkreis Günzburg war mit Metallteilen beladen. Die Feuerwehr Senden war mit 15 Mann ausgerückt und löschte den Lkw ab.

 

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler

 

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler