A7-Memmingen – Beim Einfädeln auf die Autobahn BMW übersehen – drei Verletzte

20170125_A7_Memmingen_Unfall_Glaette_Feuerwehr_Poeppel_015

Foto: Pöppel

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend, 25.01.2017, gegen 20.30 Uhr, auf der BAB A7, Anschlussstelle Memmingen-Süd, in Fahrtrichtung Füssen. Eine 33-jährige Pkw-Lenker wollte mit ihrem Fahrzeug auf die Autobahn einfädeln und übersah dabei einen herannahenden BMW. Es kam zur Berührung der Fahrzeuge und der Mittelschutzleitplanke. Das Fahrzeug der 33-Jährigen und der BMW schleuderten über die Fahrbahn. Auf der Autobahn waren über 50 Meter Fahrzeugteile verstreut, die von der Feuerwehr Memmingen aufgekehrt werden mussten.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle für den nachfolgenden Verkehr und musste den Verkehr über die linke Spur an der Unfallstelle vorbeileiten. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst.