A7-Memmingen – Ausgelaufenes Hydrauliköl führt zu Stau

A7-Memmingen + 16.07.2013 + 13-1283

16-07-2013 b308 bab-a7-memmingen hydraulikol feuerwehr-memmingen poeppel new-facts-eu20130716 titel

Auf der BAB A7 in Richtung Ulm ging es am Dienstag Nachmittag, 16.07.2013, nur sehr zäh vorwärts. Gegen 16.10 Uhr war ein Lkw-Fahrgestell mit einem aufgebundenen Hydrauliktank unterwegs zwischen dem Autobahnkreuz Memmingen und der Anschlussstelle Berkheim. Wohl war der Hydrauliköltank nur mangelhaft gesichert und machte sich während der Fahrt selbstständig.

Er schlug an der Einfädelspur von der BAB A96 auf die BAB A7 auf der Überholspur ein und platzte auf. Nachfolgende Fahrzeuge verteilten das Leichtöl auf mehrere hundert Meter auf der Fahrbahn. Die Autobahn musste in Richtung Ulm zeitweise komplett durch die Autobahnpolizei und die Feuerwehr Memmigen gesperrt werden. Nach ersten Reinigungsarbeiten konnte der aufgestaute Verkehr über den Standstreifen geführt werden. Während der Reinigungsarbeiten mit einer Spezialmaschine blieb die Autobahn dann wieder bis 19.30 Uhr gesperrt und der Verkehr wurde über die Umleitungsstrecke geführt.



Anzeige