A7-Memmingen – 80 Jahre alter Fahrzeuglenker übersieht Stauende – elf kaputte Autos und vier Verletzte

07-02-15_A7_Memmingen_Berkheim_Unfall_new-facts-eu

Am Samstag Mittag, 07.02.2015, kam es auf der BAB A7, zwischen den Anschlussstellen Memmingen-Süd und Berkheim, verkehrsbedingt zu Stauungen.

07-02-15_A7_Memmingen_Berkheim_Unfall_Stau_new-facts-euKurz vor dem Autobahnkreuz Memmingen bemerkte dies ein 80 Jahre alter Fahrzeuglenker aus Baden Württemberg zu spät. Der Fahrer versuchte seinen Pkw noch nach links zur Mittelschutzplanke zu ziehen, touchierte infolge jedoch acht weitere Fahrzeuge bis er frontal auf einen Pkw auffährt. Dieser Pkw wird wiederum durch den Anprall nach vorne versetzt, wobei jeweils zwei weitere Pkw nochmals heckseitig beschädigt werden. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen verletzt und durch den Rettungsdienst in die Krankenhäuser Memmingen und Mindelheim eingeliefert.

An den insgesamt 12 beschädigten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der beschädigten Fahrzeuge, waren dann beide Fahrstreifen in Richtung Ulm gesperrt.