A7 Langenau – Reifenplatzer führt zu Unfällen

Foto: Zwibler

Foto: Zwibler

Ein Reifenplatzer an einem Sattelanhänger verursachte am 07.09.14 gegen 20.15 Uhr auf der BAB A 7, ca. 1 km vor dem AK Ulm/Elchingen in Fahrtrichtung Füssen, schwere Folgeunfälle.
Ein größeres Reifenteil blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen, wobei vier Pkw nicht mehr ausweichen konnten und darüber fuhren. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Nachdem sich wegen dieser Ursache auf dem rechten Fahrstreifen der Verkehr verlangsamte, wechselten zwei Pkw auf den linken Fahrstreifen über. Ein mit hoher Geschwindigkeit nahender Fahrer eines Pkw Audi erkannte diese Verkehrssituation zu spät und fuhr auf einen VW Caddy auf, der wiederum auf den vorausfahrenden Pkw Toyota geschleudert wurde. Hierbei wurde der 42-jährige Audi-Fahrer sowie die beiden Insassen im VW und die Beifahrerin im Toyota schwer verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. In der Folge war die Autobahn für zwei Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr Langenau unterstützte die Beamten der Autobahnpolizei Günzburg an der Unfallstelle.

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler

Anzeige