A7 – Kempten – Drei Verletzte nach Sekundenschlaf

Foto: Pöppel/Symboldbild

Am Sonntagmorgen, 03.06.2018, gegen 06.35 Uhr, ereignete sich auf der BAB A7 in Fahrtrichtung Füssen ein Verkehrsunfall mit insgesamt drei leichtverletzten Personen. Der alleinbeteiligte 32-jährige Pkw-Lenker kam in den frühen Morgenstunden aufgrund unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Schilder und kam schließlich an einer Leitplanke zum Stehen. Die verletzten Insassen, darunter auch ein 2 ½-jähriges Kind, kamen zur Untersuchung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Es entstand am Pkw und an der Beschilderung bzw. Leitplanke ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro.