A7-Illertissen – Erneut schwerer Lkw-Unfall auf der BAB A7

A7-Illertissen + 20.09.2012 + 12-2253

20-09-2012 bab-a7 illertissen lkw-unfall new-facts-eu

Donnerstag Nacht, 20.09.2012, kurz vor 24.00 Uhr, ereignete sich auf der BAB A7 zwischen den Anschlussstellen Illertissen und Vöhringen erneut ein schwerer Lkw-Unfall. Ein polnischer Sattelzug wollte zum Unfallzeitpunkt vom Parkplatz auf die A7 in Richtung Würzburg einfädeln. Dabei übersah er wohl einen von hinten herannahenden Lkw mit Anhänger. Der Lkw versuchte noch zu bremsen, prallte jedoch mit seinem Fahrzeug auf den polnischen Sattelzug. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Aufprall in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Illertissen und Dietenheim aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde bei dem Zusammenstoss schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum verbracht.

Der polnische Sattelzug hatte IBC-Behälter mit Farbzusatzstoffen geladen, jedoch kein Gefahrgut. Ein Behälter wurde bei dem Aufprall beschädigt und musste von der Feuerwehr in einen Ersatzbehälter umgepumpt werden.

Die Feuerwehr Altenstadt hat während der Bergungsarbeiten den Verkehr bereits an der Anschlussstelle Illertissen abgeleitet.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Autobahnpolizei Memmingen.



Anzeige