A7-Grönenbach – Urlauberfamilie schwerverletzt nach Pkw-Überschlag

A7- Bad Grönenbach + 04.01.2014 + 14-0013

04-01-2014 bab-a7-gronenbach unfall uberschlag feuerwehr first-responder poeppel new-facts-eu20140104 titel

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete ich sich am Samstag Morgen, 04.01.2014, kurz nach 5.00 Uhr, auf der BAB A7, zwischen den Anschlussstellen Bad Grönenbach und Woringen, in Fahrtrichtung Ulm. Die Familie war aus dem Weihnachtsurlaub in Richtung Köln unterwegs. Auf Grund eines Reifenplatzes verlor der Vater (42) die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei durchbrach der Pkw den Wildschutzzaun und landete fast senkrecht aufgestellt in den Bäumen.

Die von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller alarmierte Feuerwehr Bad Grönenbach übernahm mit ihrem First-Responder (Helfer vor Ort) die Erstversorgung der Verletzten, die dann vom Notarzt und Rettungsdienst übernommen wurden. Alle Verletzten wurden ins Klinikum Memmingen verbracht. Außer dem Fahrer wurde die 43-jährige Ehefrau auf dem Beifahrersitz und die ordnungsgemäß hinten gesicherte 11-jährige Tochter verletzt, allerdings leichte Verletzungen, sie konnten das Klinikum Memmingen bereits am Samstag Morgen nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Feuerwehr Bad Grönenbach sicherte die Unfallstelle und leuchteten diese aus. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Autobahnpolizei Memmingen.



Hinweis in eigener Sache – Unfallmeldungen mit Verletzten werden zeitversetzt veröffentlicht.

 

Anzeige