A7 – Füssen – Zwangspause im Allgäu – die drei Fahrzeuginsassen standen unter Drogeneinfluss

Ein mit fünf jungen Männern aus Nordrhein-Westfalen besetzter Audi wurde in den frühen Dienstagmorgenstunden, 12.06.2018, kurz nach der Einreise auf der BAB A7 kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass drei der 20 bis 24 Jahre alten Männer illegale Betäubungsmittel bei sich hatten. Zudem wurden bei dem Fahrer des Pkw Anzeichen für vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt.
Die drei jungen Männer müssen sich nun wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten, den Autofahrer erwartet ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot. Zudem musste die Reisegruppe eine längere Zwangspause im Allgäu einlegen, bis wenigstens einer von ihnen wieder fahrtüchtig war – alle hatten zuvor Betäubungsmittel konsumiert.