A7 – Füssen – Unerlaubt eingereiste Ausländer unterwegs

A7 – Füssen | 25.08.2011 | 11-851

schleierfahndung2Aus dem Ableitungsverkehrs der A 7, kurz vor dem Grenztunnel bei Füssen, kontrollierten Beamte der Schleierfahndung aus Pfronten (Polizeistation Fahndung Pfronten) eine 27-köpfige Hochzeitsgesellschaft. Die armenischen und aserbaidschanischen Hochzeitsgäste waren mit drei Kleinbussen von Schweden unterwegs zur Feier nach Innsbruck.
Zwei Fahrzeuginsassen, die in Schweden als Asylbewerber registriert sind, konnten nicht die erforderlichen Ausweispapiere vorzeigen; sie hatten sie in Schweden zurückgelassen, weil sie der Meinung waren, lediglich mit ihren Bankkarten durch Europa reisen zu können. Aufgrund der ausländerrechtlichen Verstöße wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten und die beiden Armenier zur Rückreise nach Schweden aufgefordert. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Anzeige