A7-Füssen – Schleuser unter Drogeneinfluss

A7-Füssen + 05.10.2012 + 12-2378

festnahme-65Auf der BAB A 7 bei Füssen beendet die Schleierfahndung Pfronten am Freitag, 05.10.2012, die Schleusungsfahrt zweier 29- und 25 Jahre alter Inder. Die in Italien lebenden Inder hatten versucht, sieben Afghanen nach Deutschland zu schleusen. Beide Inder besitzen keinen Führerschein und führten auch keine Reisepässe mit. Auf der Fahrt von Italien nach Deutschland rauchten sie zudem Rauschgift. Die Fahrweise des 25-jährigen Inders litt unter dem Drogeneinfluss derart, dass die Geschleusten in ihrer Angst laut schrien, um den Fahrer dazu zu bringen, rechtzeitig zu bremsen oder den richtigen Fahrstreifen zu benutzen. Als es schließlich gar nicht mehr ging, setzte sich der 29-jährige Inder etwa 15 Kilometer vor der Kontrollstelle ans Steuer. Auch er stand unter Drogeneinfluss.

Im Fußraum vor dem Beifahrer wurde eine geringe Menge von Heroin gefunden. Nachdem Drogentests positiv reagierten, wurden die Inder zur Blutentnahme gebracht und anschließend dem Haftrichter vorgeführt, der ihre Unterbringung in Justizvollzugsanstalten anordnete. Gegen die Inder wird wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Schmuggels von Betäubungsmitteln, Einschleusens von Ausländern und illegaler Einreise ermittelt. Die angeblich zwischen 14 und 17 Jahre alten Afghanen beantragten Asyl und wurden an eine dafür zuständige Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet.




Anzeige