A7-Füssen – Schleierfahnder beobachten Fahrerwechsel – er hatte keinen Führerschein und stand unter Drogen

drogenschnelltest-polizei-poeppel-new-facts-euVor einer Kontrollstelle der Schleierfahndung Pfronten auf der BAB A7 bei Füssen hielt am Freitag, 23.5.2014, ein Pkw auf dem Standstreifen an und der Fahrer und Beifahrer wechselten die Sitzplätze. Der Grund für das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel stellte sich bald heraus:

Der ursprüngliche Fahrer besaß keine Fahrerlaubnis und saß unter Drogeneinfluss am Fahrzeugsteuer. Bei dem 21-Jährigen fanden die Fahnder auch noch eine geringe Menge von Marihuana in der Unterhose. Nach einem positiven Urintest ging der 21-Jährige zur Blutentnahme.

Auch der ursprüngliche Beifahrer kam nicht ungeschoren davon: Er machte sich strafbar, weil er als Halter des Autos zugelassen hatte, dass sich sein Beifahrer ohne Führerschein ans Steuer setze. Des weiteren beging er eine Straftat nach dem Waffengesetz, weil er im Ablagefach der Fahrertür ein Würgeholz, in Kampfsportkreisen als Nunchaku bekannt, mitführte. Bei diesem Nunchaku handelt es einen verbotenen Gegenstand. Der Nunchaku wurde sichergestellt.

Anzeige