A7 – Elchingen | Lkw-Fahrer bildet keine Rettungsgasse – Polizei fertigt Anzeige

rettungsgasse autobahn bundesstrasse pressegrafik new-facts-eu

Symbolgrafik Rettungsgasse

Am Dienstag, 10.07.2018, bildete sich wegen eines Lkw-Unfalles auf der BAB A7, unmittelbar nach dem Autobahnkreuz Ulm/Elchingen, in Fahrtrichtung Würzburg, ein Stau. Der Führer eines Sattelzuges stand mit seinem Gefährt im Staubereich auf der linken Fahrspur fast rechts am Mittelstreifen und bildete somit keine vorschriftsmäßige Gasse.
Ein in der Rettungsgasse befindliches Einsatzfahrzeug der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm musste deshalb anhalten. Erst dann wurde der Sattelzug an den linken Fahrbahnrand gelenkt. Der 26-jährige Führer, aus dem Unterallgäu, muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 240 Euro, Punkten im Fahreignungsregister und einem Fahrverbot rechnen.