A7-Dreieck Allgäu – Reifenplatzer – Pkw überschlägt sich – vier Verletzte

christoph-kempten flug-daemmerung new-facts-eu poeppel

Symbolfoto

Am Samstag Mittag, 14.02.2015, gegen 13:00 Uhr, kam es auf der BAB A7, kurz vor dem Dreieck Allgäu, in Fahrtrichtung Norden (Ulm) zu einem schweren Verkehrsunfall.
Ein Familienvater aus dem Ostallgäu war mit seiner Frau und den beiden acht- und dreijährigen Kinder in Richtung Kempten unterwegs. Aufgrund eines geplatzten Reifens touchierte der Fahrzeugführer zuerst die Mittelleitplanke um danach nach rechts die Böschung hinunter zu stürzen. Das Fahrzeug blieb schließlich auf dem Dach liegen.Durch die Integrierte Leitstelle Allgäu wurden Feuerwehr und Notarzt, Rettungswagen und der Rettungshubschrauber „Christoph 17“ zur Unfallstelle entsendet. Glücklicherweise wurden alle Beteiligen nur leicht verletzt.
Die BAB A7 musste zur Versorgung der Verunfallten und Bergung des total beschädigten Fahrzeuges insgesamt für ca. 30 Minuten vollständig gesperrt werden.