A7 – Dietmannsried – Verkehrsunfall mit empfindlichen Folgen

A7 – Dietmannsried | 12.01.2012 | 12-0091

polizei 3Manchmal nimmt das Schicksal einen unerwarteten Verlauf. Diese Erfahrung machte am Donnerstagabend, 12.01.2012, ein 34-jähriger Unterallgäuer. Erst fuhr ihm auf der A 7 ein anderer Pkw auf sein Fahrzeug auf. Am Unfall unschuldig wartete er zusammen mit dem Verursacher auf das Eintreffen der Polizei. Die aufnehmenden Beamten stellten dann fest, dass das von dem jungen Mann geführte Fahrzeug überhaupt nicht mehr verkehrssicher war. Sie stellten den Pkw sicher und schleppten ihn ab, um ihn einem amtlich anerkannten Sachverständigen vorzuführen. Der Fahrzeugführer und seine zwei Begleiter, nun unerwartet zu Fußgängern geworden, wurden zur nächsten Autobahnabfahrt gebracht und mussten sich dort abholen lassen. Auf der Grundlage des erwartungsgemäß für den Fahrer ungünstig ausfallenden Prüfberichts wird ihn ein empfindlicher Bußgeldbescheid mit Punkten in Flensburg erwarten. Der eigentliche Verursacher des Unfalls kam mit einer Verwarnung davon.

Anzeige