A7-Dietmannsried – Unfall auf schneeglatter Fahrbahn – zwei Verletzte

30-01-15_A7-Dietmannsried_Unfall_Schnee_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0017

Foto: Pöppel

Am Freitag Morgen, 30.01.2015, gegen 6.30 Uhr, kam es auf der BAB A7, Anschlussstelle Dietmannsried, in Fahrtrichtung Ulm, zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und zwei Verletzten.

Nach Eingang des Notrufes bei der Integrierten Leitstelle Allgäu wurden umgehend Notarzt, zwei Rettungswagen, Einsatzleiter Rettungsdienst und die Feuerwehr Dietmannsried zur Unfallstelle entsandt. Insgesamt waren fünf Personen am Unfall beteiligt, davon wurden nur zwei glücklicherweise verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst ins Klinikum zur Abklärung verbracht.

Während der ersten Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn in Richtung Ulm komplett gesperrt werden. Das führte im Berufsverkehr zu einem Rückstau. Kurz nach 7.00 Uhr konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei Kempten.